Suchen

Rss Artikel

Rss Comments

 

Posts in ‘Trabayo Features’

Trabayos erstes Release: Dave Lombardo

 geschrieben von Thomas am 14. Okt

davelombardo

Am Freitag geht es los, die erste Version ist bereit zum zeigen. Und sie wird heißen: “Dave Lombardo”.

Und das aus zwei Gründen. Erstens: Dave Lombardo war ein geiler Typ, erst Drummer von Slayer, dann mit Mike Patton bei Fantomâs, dann hat er sogar was mit DJ Spooky aufgenommen, einer der schnellsten und versiertesten an der Double Bass und immer unterwegs, Neues auszuprobieren. Damit kann man sich identifizieren.

Außerdem treffen wir uns seit Anbeginn immer im “Ick koof mir Dave Lombardo wenn ick reich bin“, ein Café / Kneipe am Zionskirchplatz in Berlin, in dem laute Musik läuft, man sich kaum unterhalten kann, die Stühle wackeln, aber der Kaffee und der Käsekuchen fantastisch ist und das uns einfach ans Herz wuchs.

Das Release feiern wir aber nicht dort, sondern im Oberholz, beim likemind, am Freitag, den 16.10. um 9:00 (morgens!). Bitte kommt vorbei, der erste Kaffee geht auf uns!

Aber auch im Dave Lombardo wird gefeiert werden!

Foto von Mr Middle auf Qype

Heirate mich!

 geschrieben von Thomas am 26. Mai

brideDas Geschäftsmodell ist eine zickige Braut. Die kann man nicht einfach heiraten. Man kann nur immer wieder beweisen, dass man der Richtige ist und arbeiten und vertrauen, dass auch die Braut sich irgendwann traut. Wie sie dann bei der Hochzeit aussieht, weiß man allerdings nicht. Man kann nur hoffen, dass sie toll sein wird.

Trabayo will Menschen helfen, kleine Deals zu machen. Dienstleistungen auf privater Ebene via Netz vermittelt mit wertvollen Tools, so einfach, dass es Spaß macht. Ja, es gibt viele Dienstleistungsvermittlungsplattformen da draußen, aber wir finden dass es keine bisher richtig gut macht. Auf jeden nicht so wie wir uns das vorstellen.

Und wer soll das alles bezahlen? Legitime Frage, ist klar. Unsere Idee ist: Wenn wir Menschen helfen, Geld zu verdienen, wird sich ein Weg finden lassen, an diesen Zahlungsflüssen teil zu haben. Es wird sicher eine Art Freemium-Modell sein, garantiert keine Werbefinanzierung. Wie das aber genau aussieht, werden wir sehen. Zusammen mit euch. Wir wollen ein faires Modell entwickeln, das für alle Seiten transparent und nachvollziehbar ist.

Deswegen wird Trabayo auch für alle, die von Anfang an dabei sind, nie etwas kosten. Never – free forever. Mehr dazu später in einem weiteren Post.

Wir machen uns also hübsch für die Braut. Und vertrauen fest darauf, dass sie das gleiche tut.
(Photo von Kallejipp@photocase)

Erste Registrierungsseite online

 geschrieben von Thomas am 15. Mai

trabayo-e28093-was-kannst-du-das-andere-brauchen-_1242394018323Während im Hintergrund die Rubywaggongs auf Schienen rollen, Geolocators mit Tagmechanismen Cocktailparties feiern und Javascript-Bibliotheken nicht zur Ruhe kommen, hat sich immerhin schon eine kleine Anmeldeseite nach vorne gewagt. Auf www.trabayo.com gibt es einen Einführungstext und die Möglichkeit, sich schon einmal mit E-Mail-Adresse anzumelden.

Zum Start werdet ihr dann benachrichtigt und könnt mit uns zusammen weiterbasteln. Wir überlegen noch, womit wir unsere ersten Benutzer belohnen, aber es ist klar, dass diese immer Premium-User sein werden, es lohnt sich also schon von Anfang an dabei zu sein, abgesehen von unserer tiefsten Dankbarkeit natürlich.