Suchen

Rss Artikel

Rss Comments

 

Posts in ‘Trabayo Features’

Trabayo vor Ort

 geschrieben von Marius am 10. Aug

Wieviele Trabayo-Services gibt es in….MünchenBerlinHöhr-Grenzhausen? Von dieser Information seit Ihr dank der neuen “Städteseiten” – Ortsauswahl auf der Homepage links unten – nur noch einen Mausklick
entfernt. Einige Städte können sich tatsächlich zahlenmäßig schon sehen lassen, bei anderen Orten wussten wir bisher gar nicht, dass es sie gibt! Bei all der anschaulichen Geographie samt Googlemaps bei den
Personenprofilen darf der Service-Suchende natürlich nicht vergessen, dass die meisten Serviceangebote gar nicht ortsgebunden sind. Aber stolz auf die neue Geosuche und die Städteseiten sind wir natürlich
trotzdem!

Headerbilder für alle!

 geschrieben von Meike am 03. Aug

An Thomas` Beispiel im vorherigen Artikel könnt Ihr sehen, wie viel besser Euer Service mit dem großen Headerbild aussieht. Es gibt Eurer Serviceseite den Charakter einer eigenen Homepage, wirkt professionell und spricht Suchende noch besser an.
Bei neu eingestellten Services ist das Bild an Position eins automatisch Euer Headerbild. Um nachträglich eines Eurer Bilder als Headerbild zu definieren, müsst Ihr folgendes tun: Loggt Euch ein, klickt auf “Meine Services”, wählt den betreffenden Service aus, klickt auf den Bearbeiten-Button, wählt die Option Fotos, wählt Euer Wunsch-Headerbild aus der Liste aus und klickt die zugehörige Checkbox an, klickt dann auf den Button “Zum Service” – schaut Euch Euer Headerbild an und freut Euch – oder tauscht erneut!

Neue Features auf Trabayo

 geschrieben von Thomas am 29. Jul

Etwas länger hat es jetzt doch gedauert mit den Updates, aber jetzt sind sie da und Trabayo ist noch eine Ecke schöner! Wir haben endlich Städteseiten, z.B. zu Berlin, Köln oder München. Außerdem haben wir die Startseite verändert und stellen hier die Suche in den Mittelpunkt. Die Serviceprofile sind viel schöner geworden, erscheinen jetzt in der Lightbox-Optik und können ein Headerbild bekommen. Dazu müsst ihr euch einloggen, den Service editieren und in der Fotoauswahl ein Bild für den Header auswählen. Und so schick kann es dann aussehen:

Wir hoffen, euch gefällt’s!

Share it and like it!

 geschrieben von Thomas am 12. Aug

Ab jetzt kann man alle Service einzeln via Facebook Button liken und mit Hilfe von Add This vermailen oder in Social Bookmarking Services posten. Yay! Außerdem ist das Serviceprofil jetzt um die Personeninfo bereichert, natürlich nur um die Daten, die die User öffentlich anzeigen lassen wollen.

Kommende Features auf Trabayo

 geschrieben von Karolin am 18. Jun

Nach einiger Zeit des Testens und auf Grundlage von User Feedback und Tests, sind wir gerade dabei, ein neues Release vorzubereiten. Zunächst wollen wir ein paar Kleinigkeiten verbessern und Trabayo endlich besser an Social Networks anschließen. Schließlich soll es so einfach wie möglich sein, die eigenen Fähigkeiten mithilfe von Trabayo selbst zu vermarkten. Daher werden wir intelligente Sharingfunktionen einbauen und ein paar Interface-Updates vornehmen. Inzwischen sind auch genügend Services vorhanden, um die Städte und die Regionalisierung in der Vordergrund zu bringen. Unter die Arme wird uns dabei Kalle greifen, der auch maßgeblich für 2manycolors verantwortlich ist. Wenn ihr noch weitere Vorschläge für Verbesserungen und weitere Features habt, könnt ihr hier eure Ideen hinterlassen, wir freuen uns!

Video: Wie man Fotos zu den Services hinzufügen kann

 geschrieben von Thomas am 09. Jan

Jetzt anmelden und einfach und kostenlos Dienstleistungen anbieten auf Trabayo.com!

Diesen Freitag: Neues Release!

 geschrieben von Thomas am 15. Dez

Diesen Freitag bringen wir ein paar neue Funktionen auf die Plattform: Fotos für die Serviceprofile, eine erweiterte Frageliste um die eigene Leistung besser beschreiben können sowie ein paar Verbesserungen in der Darstellung der Aktualität sowie beim Kontakt aufnehmen. Hier schon ein paar Bilder als Vorschau:

DJ – Trabayo_1260800089207

Hochzeitsfotos, Partyfotos – Trabayo_1260799954535

Fotos bearbeiten – Trabayo_1260801525503

SEO: Subdomains oder Verzeichnisse?

 geschrieben von Thomas am 30. Nov

Gerade sehen wir uns wieder vor der Frage wie wir Städte in die URL-Struktur einbringen: als Subdomain oder als Verzeichnis? Wir sind auch nicht die Einzigen die sich diese Frage stellen, in den Kommentaren von Matt Cutt’s Artikel über Subdomains und Directories wird genau die Frage nach Städten für Classifieds diskutiert. Wühlt man sich durch Artikel in SEO-Blogs kommt man auf ein paar Vor- und Nachteile:

- Mit Subdomains kann man die Limitierung umgehen auf SERPs (Search Engine Results Pages) mit einer Domain nur zwei mal aufzutauchen.
- Der Pagerank der Hauptdomain zahlt aber nicht unbedingt auf den PR der Subdomain ein (wobei sich die Geister da scheiden)
- Subdomains sehen irgendwie besser aus: berlin.trabayo.com/bueroundbusiness/businessplaeneentwickeln sieht gut aus.

Ein Blogartikel auf blogs-optimieren.de fasst diese Vor- und Nachteile von Subdomain vs Verzeichnis gut zusammen, auch Frank-Andre Thies hat dazu eine Einschätzung.

Ein Vergleich mit Kleinanzeigen-Portalen hilft auch nicht wirklich weiter: Zwar haben Kijiji und Craigslist Subdomains für ihre Städte, andere aber wiederum nicht.

Was meint ihr? Welches System fändet ihr besser oder schöner? Und gibt es noch irgendwas SEO-mäßiges, das wir hier noch nicht bedacht haben?

Trabayo ist online – was denkt ihr?

 geschrieben von Thomas am 18. Okt

Freitag 11:00h pünktlich ging es los, der Countdown lief ab und gespannte Gesichter beim likemind im Oberholz starrten auf den Bildschirm, er lud: und Trabayo erblickte das Licht der Welt. Nach der ersten Freude bei uns im Team kam die Erkenntnis: Jetzt geht es ja erst richtig los! Natürlich haben wir sauviele Ideen, eine ellenlange Liste mit Tickets, die wir priorisieren und umsetzen wollen, aber ohne euch geht das alles nicht – wir brauchen also eure Meinung!

Bevor es ein vernünftiges Feedbacksystem auf den Seiten gibt, bitten wir euch, hier zu kommentieren oder an support@trabayo.com zu schreiben. So verlieren wir keine Idee und keine Anregung. Also, was meint ihr? Fehlt was, das ihr erwartet hättet? Ist irgendwas nicht verständlich? Was kann man an den bestehenden Funktionen noch besser machen?

Weiter unten kommen weitere Anregungen, außerdem eine Liste von Dingen, die wir vorhaben, und die ebenfalls diskutiert werden können, aber erstmal ein paar Fotos von der Premiere (sorry, nur vier, aber immerhin!)


Hier sind ein paar Sachen, die ihr jetzt tun könnt und mit denen ihr Trabayo ganz entscheidend helft:

1. Stell einen Service ein
Auf http://www.trabayo.com, seht ihr direkt die Maske für das Einstellen eines Services. Was kannst du das andere brauchen, was ist dein Talent? Sucht euch eine Kategorie aus und beschreibt was ihr gut könnt.

2. Schlagt Kategorien vor
Wenn Du findest, dass eine bestimmte Unterkategorie fehlt, kannst du diese mit dem “Fehlt was”-Button hinzufügen, z.B. hier. Hauptkategorien könnt ihr im Blog als Kommentar vorschlagen

3. Sag uns Deine Meinung
Bitte unten reintickern, auch wenns weh tut, wir sind mental ausgeglichen und können das vertragen.

4. Folg uns bei Twitter oder Facebook
Ab jetzt werden wir die Plattform stetig verbessern. Wenn es etwas Neues gibt, steht es zuerst im Blog und dann auch auf der Facebook Page und bei Twitter, damit es sofort ausprobiert werden kann. Ab und zu wird es
natürlich auch einen Newsletter geben, z.B. für die nächste Party, die wir garantiert im Dave Lombardo feiern werden!
Check http://twitter.com/trabayo
Facebook Fanpage

Unsere nächsten Schritte
1. Alles was da ist, noch einfacher zu machen. Da hilft manchmal schon ein Link oder ein veränderter Text
2. Servicebeschreibungen umfangreicher machen – Fragen, Formulare, Bilder
3. Social Network Connections – Services in Trabayo reintwittern, Gadgets, etc
4. Services für andere vorschlagen oder einfach nur so vorschlagen, wenn man denkt dass es so etwas geben sollte (auch ohne konkreten Bedarf)
5. Suche verbessern, Agenten bauen, Services intelligent sharen

Und jetzt kommt ihr!

Trabayo in der Railsway

 geschrieben von Thomas am 15. Okt

Pünktlich zum Release erscheint heute in der aktuellen Ausgabe der Railsway ein Artikel von mir über Trabayo. Hier geht es in erster Linie um Entscheidungen aus Konzeptersicht für ein Framework zum Bau einer Webapplikation. Ich beleuchte unsere Entscheidung pro Ruby on Rails und stelle die Idee von Trabayo vor.

trabayoartikel_railsway

Hier sind die wichtigsten Argumente für Ruby on Rails bei der Entscheidung für ein geeignetes Framework

Flexibilität des Agile Developments: „Customer collaboration over contract negotiation“ – eines der wichtigsten Prinzipien des Agile Manifestos kommt auf diese Weise nicht nur zwischen Konzeptern und dem Entwicklungsteam zum tragen, sondern erlaubt auch eine schnelle Reaktion auf Anforderungen der Benutzer.

“Getting Real” – Ruby on Rails ist (gefühlt) anwender-orientierter als andere Frameworks und Sprachen. Die Benutzer des Produkts stehen im Mittelpunkt, nicht die Daten oder Prozesse. Außerdem ist das gleichnamige Buch der Ruby on Rails- und Basecamp-Entwickler 37 Signals fantastisch und hat uns nochmal extra angestachelt, Trabayo zu starten.

“Von Websites zu Webservices” – Mittels ActiveResource ist die Bereitstellung einer API zur Bildung von verteilten Systemen bereits während der Entwicklung anderer Kernfeatures möglich.

Die Entwicklercommunity: Die Erfahrung mit anderen Webprojekten hat gezeigt, dass die Einarbeitungszeit für neue Entwickler in Ruby on Rails Projekte wesentlich kürzer ist, als in Java oder PHP Projekte. Der Wissens- und Kompetenzstand innerhalb der Ruby on Rails Community scheint zur Zeit auf einem konsistent hohen Niveau zu sein.

Und schließlich das Bauchgefühl: Wir fühlen uns wohl mit Ruby! Auch die die nicht programmieren haben den Eindruck, dass wir mit Ruby on Rails die richtige Entscheidung getroffen haben.