Suchen

Rss Artikel

Rss Comments

 

Was ist Trabayo?

 geschrieben von Thomas am 05. Jun

Die Idee zu Trabayo gibt es schon sehr lange, das Konzept zu dieser Idee ist über die Zeit gewachsen und will nun endlich raus in die Welt, um sich zu beweisen. Vor mehr als zwei Jahren (da war ich noch Student) lernte ich Marius auf einem Uni-Workshop kennen, wo er den Net Promoter Score vorstellte. Anschließend kamen wir ins Gespräch über das Internet, das Leben als Freelancer und wie man sich als Student nebenher Geld verdienen kann.

Uns fiel auf: Es gibt Xing, es gibt MyHammer, es gibt Kijiji und Craigs List, aber es gibt keine Seite, auf der man sich als Anbieter von Dienstleistungen mit einem Profil und dazugehörigen Service-Profilen darstellen kann. Es gibt sehr viele nachfragerorientierte Seiten, aber kein Angebot, das sich an private Dienstleister richtet. Erst recht nicht an Studenten, die nebenher flexibel Geld verdienen sollen und das mit ihren eigenen Talenten und Fähigkeiten und nicht nur beim Umziehen, Messepromo oder in Bars. Das ist die Idee von Trabayo: Seine Talente selbstbestimmt vermarkten und flexibel damit Geld verdienen können. Sich dabei selbst verwirklichen und die eigenen Fähigkeiten verbessern.

Auf der anderen Seite stehen die Nachfrager: Leute, die Hilfe bei Kleinigkeiten brauchen und dafür nicht unbedingt einen Profi engagieren müssen. Die auch kein Gesuch auf einer Website einstellen wollen, sondern sich selbst einen Baby- oder Omasitter, einen Zauberer oder DJ für die Hochzeit, einen Macexperten oder einen Wandverschönerer suchen wollen. Es geht weniger um den Preis als das Talent und das passgenaue Zueinanderfinden. All das soll Trabayo werden und dafür soll es Tools geben, die beide Seiten im Organisieren einer konkreten Dienstleistung unterstützen.

Und nun sind wir in der heißen Produktionsphase. Unsere Designerin Karo ist schon lange dabei und hat dafür gesorgt, dass Trabayo eine sichtbare Gestalt bekommt, es wurde langsam anfass- und vorstellbar. Und seit Yves und Oliver dabei sind, bekommt die Karosse auch ein Innenleben.

Wir sind also zu fünft, wir haben Großes vor und hoffen, euch dabei mitnehmen zu können. Zur Zeit basteln wir noch in kleiner Runde, aber demnächst können wir etwas zeigen und dann gemeinsam mit euch daran weiterarbeiten. Irgendwann soll es eine Pro-Version geben, vgl. dazu useren Post zum Geschäftsmodell. Meldet euch jetzt bei uns an, denn wer jetzt schon dabei ist, ist Pro-Mitglied auf Lebenszeit: Free forever! Word!

3 Kommentare

Dein Kommentar:

  1. Marius
    Jun 07 at 10:50

    Unerstützung und Ideen können wir natürlich auch noch von Euch allen gebrauchen. Insbesondere feilen wir momentan an dem Kategoriensystem. Womöglich habt Ihr ja noch eigene Ideen, Dienstleistungen, die ihr gerne in bestimmten Kategorien wiederfinden würdet. Wäre super, wenn wir hier noch auf Eure Kreativität bauen könnten!

    Trabayo – Create your Own Profession!

  2. [...] Unerstützung und Ideen können wir natürlich auch noch von Eu…Marius [...]

  3. [...] Trabayo bekommt im Rahmen des X-Mas-Sprints ein paar neue Features, u.a. auch die Möglichkeit zur Integration von Fotos in Service-Profilen, um einer Dienstleistung mehr Ausdruck verleihen zu können. Mittels IPTC-NAA-Annotations werden sinnvolle, maschinenlesbare Metainformationen in die Fotos integriert, sodass diese einen semantischen Kontext bekommen und von Suchmaschinen entsprechend erfasst werden können. Aus verschiedenen Gründen ist es daher erstrebenswert, die Fotos mit einem Wasserzeichen zu versehen, sodass der Bezug zu Trabayo auch optisch direkt hergestellt werden kann. Zu diesem Zwecke habe ich einen Paperclip-Prozessor geschrieben, der wie folgt eingebunden wird. [...]

Hier einen Kommentar schreiben